GRUND-/MITTELSCHULE ERBENDORF

Aktuelles

Tassen und Bio-Brotboxen fĂŒr ABC-SchĂŒtzen

Auch in diesem Schuljahr konnten sich alle SchulanfĂ€ngerInnen wieder ĂŒber eine große Porzellantasse mit buntem Druck sowie ĂŒber eine Bio-Brotbox freuen. Die Sparkasse sowie die Öko-Modellregion Steinwald stellten diese wieder fĂŒr die Buben und MĂ€dchen des ersten Schulbesuchsjahres zur VerfĂŒgung.

Überbracht wurden die Tassen von der Leiterin der Filiale in Erbendorf, Frau Ronja SchĂ€fer. In diesen Tassen kann jeden Tag ein stĂ€rkendes GetrĂ€nk am Morgen gefĂŒllt werden. Kaba, Tee, Saft und Wasser sind die LieblingsgetrĂ€nke der Kinder am Morgen, stellte sich im GesprĂ€ch in den Klassen heraus. Ausreichend zu trinken sei wichtig, um sich gut konzentrieren zu können und leistungsfĂ€hig zu bleiben, erklĂ€rte Frau SchĂ€fer, die ihre Schulzeit vor 20 Jahren in der Schule in Erbendorf begonnen hat. Ein ganz besonderer Besuch auch fĂŒr sie also. Genau im Klassenzimmer der 1/2 B lernte sie selbst lesen und schreiben und könne sich noch genau erinnern. Auch an ihre Lehrerin damals. Lernen sei wichtig, erzĂ€hlte sie, und habe ihr immer Freude gemacht. Den Kindern wĂŒnschte sie ebensoviel Spaß beim Lernen und dass sie gute Freunde in der Schule finden, so wie sie selbst. Mit einigen ihrer MitschĂŒler von damals sei sie immer noch gut befreundet.

Die Bio-Brotboxen ĂŒberreichten in diesem Jahr Erster BĂŒrgermeister der Stadt Erbendorf Johannes Reger und Martin Schmid als Leiter der Steinwald-Allianz. Was bei ErstklĂ€sslern auf keinen Fall fehlen darf, ist die tĂ€gliche Brotzeit fĂŒr die Schulpausen. Sie soll nicht nur schmecken, sondern auch Energie fĂŒr den Unterricht bringen und die Konzentrations- und LeistungsfĂ€higkeit der Kinder unterstĂŒtzen. Genau das haben die Verantwortlichen der Öko-Modellregion Steinwald bei der DurchfĂŒhrung der Bio-Brotboxen-Aktion im Sinn. Bereits seit 2019 findet die Initiative im Gebiet der 17 Mitgliedskommunen der Steinwald-Allianz statt. Dabei solle den ErstklĂ€sslern gezeigt werden, wie gut Bio schmecken kann und was das ĂŒberhaupt bedeutet. GefĂŒllt werden die Bio-Brotboxen deshalb mit bio-regionalen Lebensmitteln.

FĂŒr den Start in den Schultag sind die Kinder nun bestens gerĂŒstet.

Die Klassen der flexiblen Eingangsstufe mit ihren LehrkrĂ€ften Stefanie Dietz, Michael Siegel, Beate Koch und Benjamin Koppmann nahmen die Geschenk mit Freude entgegen und bedankten sich fĂŒr den jeweils prominenten Besuch.

Busfahrtraining fĂŒr Erstklasskinder

Zum Beginn des Schuljahres stand fĂŒr die Erstklasskinder der Grundschule Erbendorf traditionsgemĂ€ĂŸ eine besondere Schulstunde auf dem Programm: Statt Verkehrserziehung mit Bildern, ArbeitsblĂ€ttern oder Filmen im Klassenzimmer erlebten sie „Verkehrserziehung live“.

Polizeioberkommissar Carsten Landgraf begrĂŒĂŸte als Verkehrserzieher die SchulanfĂ€nger in der Aula. Er gab ihnen zunĂ€chst viele wichtige Tipps und Hinweise zum Verhalten an der Bushaltestelle und im Bus. Damit die Kinder im Verkehr gut sichtbar sind, bekamen sie die gelben SicherheitsĂŒberwĂŒrfe von Kreisverkehrs­wacht und AOK geschenkt. „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ heißt die Aktion. Mit den reflektierenden Westen sind die Kinder bis zu dreimal besser im Straßenverkehr sichtbar.

Begleitet von Konrektorin Beate Koch und Lehrer Michael Siegel marschierten die ErstklĂ€ssler mit der Schultasche auf dem RĂŒcken zur Bushaltestelle der Schule, wo bereits ein Bus der Firma „Steinwald-Express“ auf sie wartete.

Nun wurde das richtige Einsteigen, einzeln in der Reihe und mit der Schultasche in der Hand, trainiert. Ein „Guten Morgen“ oder „Hallo“ sind dabei selbstverstĂ€ndlich. Im Bus suchten sich die Schulkinder sogleich einen Platz und schnallten sich vorschriftsmĂ€ĂŸig an. Herr Landgraf erklĂ€rte den SchĂŒlern, dass das Essen und Trinken sowie das Aufstehen wĂ€hrend der Fahrt im Bus nicht erlaubt seien. Wenn kein Sitzplatz mehr frei wĂ€re, mĂŒsse man sich an den Griffen an den Sitzen gut festhalten.

Besonders gefiel den jungen FahrgÀsten dann die kurze Bustour, die in Richtung Hessenreuther Wald ging, und bei der einige Bushaltestellen angesteuert wurden. Der Polizist zeigte dabei die Besonderheiten und Gefahren der verschiedenen Haltestellen auf.

Als die Busfahrerin wĂ€hrend der Tour plötzlich abbremsen musste, spĂŒrten die Kinder am eigenen Leib, wie wichtig es ist, wĂ€hrend der Fahrt sitzen zu bleiben.

ZurĂŒck an der Schule bedankten sich Lehrer und SchĂŒler bei der Busfahrerin und bei Herrn Landgraf fĂŒr den unterhaltsamen und lehrreichen Verkehrsunterricht.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle auch Frau GrĂŒbel, der Betriebsleiterin des Busunternehmens, fĂŒr die Bereitstellung des großen Reisebusses.

Schulkalender

< 2024 >
MĂ€rz
MDMDFSSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
NĂ€chste Ferien in:

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen