Dobrý den – Schulhausinterne Lehrerfortbildung mit der Partnerschule aus Marienbad

Seit vielen Jahren unterhält die Grund- und Mittelschule Erbendorf eine Schulpartnerschaft mit der Grund- und Mittelschule Marienbad. Nachdem in den letzten beiden Schuljahren keine gemeinsamen Veranstaltungen durchgeführt werden konnten, trafen sich die Kollegien beider Schulen heuer erstmals wieder, um die weitere Zusammenarbeit und die nächsten Projekte zu planen.

Man nutzte dazu das grenzĂĽberschreitende Thema „Geschichte“ des Burgenlandes Bayern – Böhmen, das an beiden Schulorten und in beiden Schularten unterrichtlich verankert werden kann.

Den weiteren Anreiseweg hatte die Abordnung der tschechischen Schule unter Führung der beiden Konrektorinnen Jana Rygolová, Mittelschule, und Lubomíra Hrdonková, Grundschule. Rektorin Jaroslava Baumgartnerová musste sich leider gesundheitsbedingt entschuldigen.
FĂĽr die Erbendorfer KollegInnen mit Rektorin Sabine Graser und Konrektorin Beate Koch war es bis zum Treffpunkt in Falkenberg nur ein Katzensprung.

Auf der Burg Falkenberg wurden die Delegationen beider Schulen empfangen von Herbert Bauer, 1. Vorsitzender des Vereins „Forum Falkenberg“. Elisabeth Schabl, Konrektorin a.D., gestaltete als ebenfalls ehrenamtliches Mitglied des gemeinnützigen Vereins eine äußerst interessante und lehrreiche sowie kurzweilige Führung durch die Mauern und die 1000 jährige Geschichte der Burg. Von den Anfängen im 11. Jahrhundert bis hin zum Erwerb der Burg durch die Marktgemeinde Falkenberg und die damit verbundene Revitalisierung der Burg auch als Veranstaltungs- und Tagungszentrum. Sehr beeindruckt zeigten sich die Lehrkräfte beider Schulen über die großartige Instandsetzung und Ausgestaltung des historischen Bauwerks. Lenka Uschold, Lehrerin für Tschechisch an der Grund- und Mittelschule in Erbendorf, übersetzte für die KollegInnen aus Marienbad.

Beim anschließenden Besuch des Historischen Gasthofes „Zum Roten Ochsen“, einem der ältesten Wirtshäuser der Oberpfalz, besprach man das nächste grenzüberschreitende gemeinsame Projekt, das jeweils mit Schülerinnen und Schülern der achten Jahrgangsstufe beider Schulen in Zusammenarbeit mit dem Jugendmedienzentrum T1 auf digitaler Basis gestalten werden soll, und plante auch das nächste Treffen mit SchülerInnen in Marienbad.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

SchlieĂźen