Lehrerin Eva-Maria-SchĂ€ffler hat wieder das Seilspring-Projekt „Skipping hearts“ an die Grundschule nach Erbendorf geholt, das von der Deutschen Herzstiftung initiiert wird. Die Klasse 3a hat daran erfolgreich und mit viel Freude und Begeisterung teilgenommen.

Diese sportliche Form des Seilspringens eignet sich zur Schulung und Verbesserung motorischer GrundfÀhigkeiten wie Ausdauer und Koordination. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen die Freude an der Bewegung.
Ziel dieses Workshops ist es, dem natĂŒrlichen Bewegungsdrang von Kindern nachzukommen, um Übergewicht vorzubeugen und das Risiko einer Herzerkrankung im Alter zu verringern. Dies wird immer wichtiger, da immer mehr Zeit vor dem PC verbracht wird und sportliche AktivitĂ€ten wie Laufen, Springen und Ballspielen damit zunehmend in den Hintergrund rĂŒcken.
Sichtlich Spaß hatten die DrittklĂ€sslerinnen und DrittklĂ€ssler daran, die verschiedenen SeilsprĂŒnge auszuprobieren, die Anton Habla ihnen bei den Grundlagen des „Rope Skippings“ zeigte. Zuerst haben sich die Kinder in Teams an verschiedenen dieser GrundsprĂŒnge geĂŒbt. SpĂ€ter haben dann alle auch gewagt, bei einem schwingenden Seil durchzuspringen.

Bei der gemeinsamen Abschlussveranstaltung, bei der alle Klassen zuschauen durften, konnten die SchĂŒlerInnen ihr Können in beeindruckender Weise demonstrieren.
Nach der Vorstellung durfte jeder, der wollte, noch selbst zum Seil greifen und springen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen