Mittlere-Reife-Zug (M-Zug)

Was ist der M-Zug?

  • „M“ steht fĂŒr Mittlere Reife (mittlerer Schulabschluss)
  • M-Zug ist ein vierjĂ€hriger Bildungsgang: von der M7 zur M10
  • Die M-Klasse fĂŒhrt zur mittleren Reife.
  • Ziel ist die AbschlussprĂŒfung zum mittleren Schulabschluss in der Klasse M10.

Was bringt der M-Zug den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern?

  • Vorbereitung auf den mittleren Schulabschluss innerhalb der eigenen Schulart Mittelschule
  • Dieser Abschluss ist dem Realschulabschluss gleichwertig und verleiht die gleichen Berechtigungen.
  • SchwerpunktfĂ€cher sind Deutsch, Mathematik, Englisch
  • Weiterer Schwerpunkt liegt im Lernfeld Arbeit-Wirtschaft-Technik mit der verstĂ€rkten Vorbereitung auf das Wirtschafts- und Arbeitsleben.

Im M-Zug haben die SchĂŒler folgende Vorteile:

  • kein Wechsel der Schulart
  • kurze Schulwege
  • vertraute Unterrichtsmethoden
  • Klassenlehrerprinzip
  • verstĂ€rkte Praxis- und Berufsorientierung
  • Quali-Teilnahme unter besten Voraussetzungen
  • Problemlose RĂŒckkehr in die Regelklasse bei eventuellen Schwierigkeiten

 

Übertrittsvoraussetzungen*

* Quelle: Bayerisches Staatsministerium fĂŒr Unterricht und Kultus

Übertritt in die M 7

Ihr Kind kann in die 7. Jahrgangsstufe des M-Zweiges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis oder Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 6 folgende Bedingungen erfĂŒllt:

  • bei einem Schnitt von 2,66 und besser (D, M, E):
    Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschrĂ€nkt möglich
  • ab einem Schnitt von 3,00 und schlechter (D, M, E):
    Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer AufnahmeprĂŒfung in der letzten Sommerferienwoche

 

Übertritt in die M 8

Ihr Kind kann von der 7. Klasse Mittelschule in die Jahrgangsstufe 8 des M-Zuges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis oder dem Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 7 folgende Bedingungen erfĂŒllt:

  • bei einem Durchschnitt von 2,33 und besser (D, M, E):
    Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschrĂ€nkt möglich
  • bei einem Durchschnitt von 2,66 und schlechter (D, M, E):
    Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer AufnahmeprĂŒfung in der letzten Sommerferienwoche

 

Übertritt in die M 9

Ihr Kind kann von der 8. Klasse Mittelschule in die Jahrgangsstufe 9 des M-Zuges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis oder im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 8 folgende Bedingungen erfĂŒllt:

 

  • bei einem Durchschnitt von 2,33 und besser (D, M, E):
    Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschrĂ€nkt möglich
  • bei einem Durchschnitt von 2,66 und schlechter (D, M, E):
    Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer AufnahmeprĂŒfung in der letzten Sommerferienwoche
Übertritt in die M 10

Ihr Kind kann in die 10. Jahrgangsstufe des M-Zuges aufgenommen werden, wenn es folgende Bedingungen erfĂŒllt:

 

  • wenn der qualifizierende Abschluss der Mittelschule mit der Durchschnittsnote 2,33 oder besser (D, M, E) erworben wurde:
    Übertritt auf Antrag der Eltern uneingeschrĂ€nkt möglich
  • wenn der qualifizierende Abschluss der Mittelschule mit der Durchschnittsnote 2,66 und schlechter (D, M, E) erworben wurde:
    Übertritt auf Antrag der Eltern und Bestehen einer AufnahmeprĂŒfung, die an der aufnehmenden Schule nach Möglichkeit noch vor Beginn der Sommerferien durchgefĂŒhrt wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen