Im Fachunterricht Natur und Technik ging es f├╝r die Klasse 6aG der Mittelschule Erbendorf ins Museumsquartier Tirschenreuth, das Leben im Wasser zu erkunden.

Gemeinsam mit der NT-Lehrerin Nadine Meiler und dem Jugendsozialarbeiter J├Ârg Wetzl durften die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die bei uns beheimateten Fische in den gro├čen Aquarien beobachten und erfuhren so ├╝ber Lebensraum, Verhaltensweisen und Nahrung von Karpfen, Bachforelle, Hecht und Co.
Danach erhielten die Jugendlichen einen groben Einblick in das Agrarkulturerbe Fischzucht in unserer Region, lernten Wissenswertes ├╝ber die Tirschenreuther Teichpfanne sowie deren Geschichte und das wertvolle Lebensmittel Fisch.

Letzteres wurde dann im wahrsten Sinne des Wortes noch ganz genau unter die Lupe genommen. Unter fachkundiger Anleitung von Museumsf├╝hrung Erika Rahm durfte nun eine Forelle pr├Ąpariert werden. Schuppen, Kiemen, Schwimmblase, sowie Leber, Darm und Herz des Fisches wurden mit der Pinzette entnommen und betrachtet. Das Interesse war geweckt und mit gro├čem Eifer untersuchten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler die vor ihnen liegenden Regenbogenforellen. Zugleich lernten sie den Wert dieses Lebensmittels sch├Ątzen, denn das Lebewesen vor sich zu haben, ist doch etwas ganz Anderes, als nur die Verpackung aus der Tiefk├╝hltruhe zu ├Âffnen und das fertig vorbereitete Filet zu braten und zu verspeisen.

So funktioniert Schule f├╝rs Leben!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen